ニュース

June 1, 2016

Enevo Recruits Olaf Schneider to Lead its Campaign for Intelligent Waste Management in Germany

Industry expert joins forces with leader in intelligent waste management as national legislation drives Germany towards circular economy.

IFAT, Munich, June 1st 2016: Enevo, a leader in intelligent waste management solutions, has recruited Olaf Schneider to lead the company’s German operations. Schneider is a career specialist in the waste and recycling industry. He has extensive waste management experience from various sales roles at private waste management equipment vendors and from the public sector in the city of Frankfurt.

Olaf Schneider said; “I believe that I’ve joined Enevo at an ideal time! Recent legislative changes designed to make Germany a waste-free economy have created a perfect environment for the success of intelligent waste management solutions. The country is introducing more and more underground waste containers as well as roadside collection points. Meeting the need for cost-efficient collections depends upon accurate measurement of container waste levels coupled with dynamic route planning. Only Enevo offers an end-to-end technological approach that overcomes the inefficiencies associated with fixed waste collection routes.”

Fredrik Kekäläinen, Enevo Founder and CEO said; “As a company, we warmly welcome Olaf Schneider to the Enevo family. Germany is an important country, not just because of its size and global standing, but also because it leads the world in so many ways, especially in its stance on environmental issues and commitment to the circular economy. The appointment of Olaf Schneider is a strategic move to work with municipalities and companies throughout Germany and help them reduce the costs associated with waste, recycling and reuse of materials.”

Olaf Schneider joins Enevo from Modulo Beton Deutschland GmbH where he previously spent 3 years as sales director for Germany specializing in recycling stations. Schneider holds a bachelor’s degree in Economics from Fachhochschule Mainz.

“Throughout my whole life in waste management and recycling I’ve been inspired by real innovation and its application to both reduce mankind’s impact on the environment and improve our living conditions. To almost anyone, Germany is synonymous with efficiency, and in that respect the country’s values are perfectly aligned with Enevo and its position within the circular economy,” added Olaf Schneider.

Enevo’s intelligent waste management solution combines active fill-level monitoring and dynamic route planning to eliminate inefficiencies and costs associated with inflexible static waste collection routes. Enevo collects fill-level data from waste containers using smart sensors. The data is analysed using Enevo’s cloud-based servers to optimise waste collection routes so that only filled containers are serviced. This change from static to dynamic waste collection routes significantly reduces collection costs and the associated impacts of waste management including carbon footprint.

About Enevo

Founded in 2010, Enevo is a forward-thinking company with a vision to transform the financial, environmental and social impact of waste.

By collecting and analysing data from refuse containers across the world, Enevo is able to create efficiencies and cut the cost of waste collection and recycling. Enevo simplifies, de-risks and optimises the waste management process, helping to make a sustainable waste-free environment a more achievable proposition. 

More information
press@enevo.com

 

Olaf Schneider wird Deutschland-Chef für Enevo, dem führenden Anbieter im Bereich intelligentes Abfallmanagement

Der Branchenfachmann bringt seine Expertise beim Vorreiter für intelligente Abfallwirtschaft ein und zwar zu einem Zeitpunkt, zu dem Deutschland aufgrund seiner Gesetzgebung zunehmend Schritte in Richtung Kreislaufwirtschaft unternimmt.

IFAT, München, 1. Juni 2016: Enevo, einer der führenden Anbieter von intelligenten Lösungen für die Abfallwirtschaft, hat Olaf Schneider die Leitung seiner deutschen Aktivitäten übertragen. Olaf Schneider gilt als Fachmann im Bereich Abfall- und Recyclingwirtschaft und verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Abfallmanagement, die er in diversen Verkaufstätigkeiten sowohl im Privatsektor bei Anbietern von Entsorgungsanlagen als auch im öffentlichen Dienst bei der Stadt Frankfurt gesammelt hat.

Er selbst meint, dass er „seine Tätigkeit bei Enevo zu einem idealen Zeitpunkt aufnimmt!“ Die jüngsten Änderungen in der Gesetzgebung, die darauf zielen, die deutsche Wirtschaft abfallfrei zu machen, ebnen den Weg für den Vormarsch des intelligenten Abfallmanagements. In Deutschland werden zunehmend unterirdische Abfallcontainer genutzt und an Straßen Entsorgungspunkte errichtet. Kosteneffiziente Müllabfuhr setzt präzise Füllstandmessungen und dynamische Routenplanung voraus. Enevo bietet als einziges Unternehmen technologische End-to-End-Konzepte an, die Alternativen zu ineffizienten, festen Abfuhrrouten möglich machen.

Fredrik Kekäläinen, Gründer und Geschäftsführer von Enevo: „Wir heißen Olaf Schneider ganz herzlich in der Enevo Familie willkommen. Deutschland ist nicht nur aufgrund seiner Größe und globalen Stellung wichtig, sondern auch dank seiner Führungsrolle in diversen Bereichen, beispielsweise in der Umweltpolitik und im Engagement für die Kreislaufwirtschaft. Die Ernennung von Olaf Schneider stellt einen strategisch wichtigen Schritt in der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Gemeinden in ganz Deutschland dar, die mithilfe unserer Lösungen ihre Entsorgungs-, Recycling- und Wiederverwertungskosten reduzieren können.“

Olaf Schneider war die vergangenen 3 Jahre bei der Modulo Beton Deutschland GmbH als Verkaufsleiter Deutschland vor allem für Recyclinghöfe zuständig. Schneider hat einen Abschluss als Dipl. Betriebswirt von der Fachhochschule Mainz.

„Während meiner gesamten Tätigkeit in der Abfall- und Recyclingwirtschaft haben mich immer wieder echte Innovationen inspiriert und wie sie in der Praxis umgesetzt wurden, um die Auswirkungen des menschlichen Handels auf die Umwelt zu reduzieren und unsere Lebensbedingungen zu verbessern. Deutschland gilt allgemein als Synonym für Effizienz. In diesem Sinne entsprechen die Werte des Landes denen von Enevo, wenn es um Kreislaufwirtschaft geht“, fügt Olaf Schneider hinzu.

Das intelligente Entsorgungskonzept von Enevo kombiniert aktive Füllstandüberwachung mit dynamischer Routenplanung und eliminiert so ineffiziente und kostenaufwendige Abläufe in Verbindung mit unflexiblen, statischen Abfuhrrouten. Enevo erfasst mittels intelligenter Sensoren die Füllstanddaten von Mülltonnen. Die Daten werden über die Cloud-Server von Enevo analysiert, um die Abfuhrrouten zu optimieren und sicherzustellen, dass nur volle Tonnen geleert werden. Dieser Wechsel von statischen zu dynamischen Abfuhrrouten führt zu einer deutlichen Senkung der Abfuhrkosten und der Auswirkungen der Abfallwirtschaft, einschließlich der CO2-Bilanz.

Über Enevo

Das 2010 gegründete Unternehmen ist ein Vorreiter in Sachen Abfallmanagement. Die Vision von Enevo ist, die finanziellen, ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Müll maßgeblich zu ändern.

Durch Erfassung und Analyse von weltweiten Mülltonnendaten ist Enevo in der Lage, die Effizienz der Abläufe zu steigern und die Kosten für Müllabfuhr und Recycling erheblich zu senken. Durch Vereinfachung und Optimierung der Prozesse und Senkung der mit der Abfallwirtschaft verbundenen Risiken trägt Enevo dazu bei, dass eine abfallfreie Umwelt ein zunehmend erreichbares Ziel sein könnte.

 

Share the post: